Im Oberbayrischen Mannschaftspokal gewann der Schachklub das Halbfinale gegen Fürstenfeldbruck. Wir spielten in der Aufstellung 1.Spieß, 2.Schims, 3.Götz A., 4.Pareja Sanchez. Ausschlaggebend war dabei die Siegpartie von Mike an Brett 2. In einer kurzen und schmerzlosen Angriffspartie ließ er seinem Gegner keine Chance. An Brett 1 konnte ich GM Hecht auf Abstand halten. Die Niederlage an Brett 4 war damit nicht mehr so schlimm und wir waren im Finale. Dort wurden wie allerdings von Weilheim gestoppt. Ausschlaggabend war wohl meine Niederlage an Brett 1. In sehr guter Stellung habe ich die Partie einzügigg weggeworfen und damit den Mannschaftskampf. Brett 2 und 3 spielten Remis, Brett 4 hat ebenfalls verloren. WIr dürfen trotzdem zufrieden sein. Finale erreicht und einen netten Tag in Weilheim verbracht, bis zum nächsten mal!